Geschmiedete Schlagleisten = maximale Bruchsicherheit

Wir verschmieden ausschließlich Werkstoffe mit den von uns vorgegebenen Analysen und hohen Reinheitsgraden. Die Schlagleisten und Schlagplatten werden von uns entsprechend dem Einsatzzweck/ den jeweiligen Bedingungen vergütet und anschließend gemäß den Zeichnungsanforderungen mechanisch bearbeitet.

Der Schmiedeprozess führt in Verbindung mit dem martensitischen Material zu maximaler Bruchsicherheit und optimalen Verschleißverhalten. Einsatz finden die Schlagleisten aus Augustfehn hauptsächlich in der Primärzerkleinerung oder wo andere Materialen wie Chromhartguss oder Keramik versagen. Auch in Bereichen wo sonst nur Manganstähle eingesetzt werden, funktionieren die geschmiedeten Schlagleisten ohne zu brechen.

Passgenauigkeit

Die Schlagleisten werden auf Wunsch komplett oder teilweise mechanische bearbeitet. Dies führt zu Kosteneinsparung und optimaler Passgenauigkeit.

Schlagleiste / Schlagleisten / blow bar teilweise mechanische bearbeitet

Einsatzfelder der Schlagleisten

  • Primärzerkleinerung: von Kalkstein, Dolomit, Sandstein, Schiefer usw.
  • Recycling von Bauschutt, Ziegel, Keramik, Beton oder Asphalt. Auch mit Eisenanteilen.

Abmessungen

Breite: max. 550 mm
Gesamtlänge: max. 6000 mm
Gesamtgewicht: max. 3,8 t

Werkstoffe

AUDURIT 60A
Ni-Cr-Mo-legierter Stahl für sehr hohe Schlagbeanspruchung mit Arbeitshärten
von 480-530 HB bei noch guter Zähigkeit und sehr gutem Reibverschleißverhalten.

DURIT VS 240
Werkstoff mir sehr guter Zähigkeit für Schlagbeanspruchung und gleichzeitig sehr
gutes Reibverschleißverhalten mit Arbeitshärten von 390-450 HB.

Aus einer Hand

Konstruktion
Schmiede
Wärmebehandlung
Mechanische Bearbeitung
Qualitätskontrolle

Weitere Informationen finden Sie hier auf einem Blick in unserem Datenblatt: