Baggereimer

Baggereimer

Unsere Baggereimer bestehen aus einem Werkstoff, der aufgrund seines geringen C-Gehaltes gut schweißbar ist. Die Schneide ist als separates Ersatzteil lieferbar. Die Laufflächen sind mit einer hochfesten Panzerung geschützt. Der Panzerdraht enthält Titan-Carbide, die einen hohen Schutz gegen Reibverschleiß garantieren.

Die einzelnen Blechformteile werden warm mit speziellen Werkzeugen hergestellt. Durch die Warmverformung werden die Eigenspannungen minimiert, was einen wesentlichen Einfluss auf die Rissbildung in den Bauteilen hat. Es werden ausschließlich Bleche deutscher Hersteller mit Prüfzeugnis nach DIN EN 10204 –3.1.B verwendet.

Auf Wunsch liefern wir die Baggereimer montagefertig mit eingepressten Büchsen aus, die entweder von Ihnen beigestellt oder von unserer Partnerfirma Friesische Verschleißtechnik GmbH neu hergestellt werden.


Herstellungsverfahren

Um die Einhaltung aller Toleranzen und damit die einwandfreie Montage und den reibungslosen Betrieb der Eimerkette zu gewährleisten, werden die Einzelteile des Baggereimers auf speziellen Vorrichtungen zusammengefügt. Der Baggereimer wird zur Vermeidung von Spannungsrissen und Deformationen durch Eigenspannungen nach dem Schweißen komplett spannungsarm geglüht. Besonders beanspruchte Schweißnähte werden von uns auf Risse geprüft mittels Ultraschall oder Farbeindringverfahren.

Konstruktion mithilfe von 3D-CAD-Systemen

Alle Bauteile, Baugruppen und Werkzeuge werden mit Hilfe eines 3D-CAD-Systems konstruiert. Dabei wird ein besonderes Augenmerk auf die Schweißnahtausführung gelegt, um Angriffspunkte für Rissbildungen zu vermeiden und die Krafteinleitung zu verbessern. Aufgrund unserer Erfahrungen in der Verschleißtechnik empfehlen wir als Werkstoff für die Schneide einen Bor-legierten Feinkornbaustahl, der von uns auf bis zu 1400 N/mm² Festigkeit vergütet wird. Der Vorteil ist, dass die Schneide bis in den Kern die Festigkeit aufweist.

Mehr über Verschleißteile für Nass- und Trockenbaggerei: